Homey ist da

Nach einigen Stunden Aufwand meinen Homewizard mit OpenHab auf den aktuellen Stand der Entwicklungen zu bringen, habe ich mich umentschlossen und nun einen Homey gekauft.

Passend zum neuen Homey hat der Homewizard mal wieder seine WLAN-Verbindung verloren. Eine Krankheit, die in den letzten Woche immer häufiger vorkam.

Die Ersteinrichtung von Homey hat den Spaß etwas getrübt. Die Lokalisierung auf Deutsch ist noch vollständig. Nicht einmal eine gedruckte “Erste Schritte” Anleitung lag dem Gerät bei. Das ist aber überwunden und vergessen und das Gerät macht Spaß.

Für mich besonders wichtig: Meine Somfy RTS Geräte funktionieren alle problemlos. Auch alle anderen Geräte, Schalter und Sensoren (433Mhz) konnten schnell und problemlos gekoppelt werden.

Leider war es nicht möglich über die “Homey-Homewizard-App” die mit dem Homewizard verbundenen Geräte zu steuern. Das hat mich dazu gezwungen die Umstellung sehr zügig umzusetzen.

Die 868 Mhz “Thermo – Hygro” Sensoren können offenbar nur über den Homewizard abgerufen werden. Das ist schade, aber ich bin nicht allein:

https://forum.athom.com/discussion/1235/smartwares-thermo-hygrometer-is-missing

Rolladensteuerung vom Handgelenk

Das neue Spielzeug ist in Betrieb genommen!

Die Bluetooth Verbindung zu meinem Samsung Galaxy S4 hat einiges an Aufmerksamkeit erfordert. Die Verbindung zum Windows 10 Tablet war einfach einzurichten. Was am Ende das Problem beim Verbindungsaufbau zum Handy war kann ich leider nicht sagen.

Im Garmin Connect IQ Store ist mir dann sofort das IoTClient Widget in die Augen gesprungen.

Zusammen mit einem Kaffee ist dann folgendes dabei entstanden:

Die Bedienung ist etwas gewöhnungsbedürftig. Die Steuerung per “Uhr” ist aber einfacher als das Handy zu nehmen, zu entsperren und die App zu öffnen.

 

 

RFXtrx433E

Die Überschrift zeigt schon – es wird wieder sehr technisch:
Vor einigen Tagen hatte ich mir von Somfy die URTSI und ZRTSI Schnittstellenprodukte angeguckt.

Vom Hersteller rfxcom gibt es ein sehr solide aussehendes Funkmodul mit explizitem RTS Support. Folgender Hinweis kommt direkt aus dem User Guide:

“The 433.42 MHz transmitter in the RFXtrx433E is used for a reliable control of the Somfy RTS devices over large distance and through walls. The RFXtrx433E 433.92 MHz transmitter is used to control all other devices.”

Hier der: User Guide

Das eröffnet doch Möglichkeiten…

Zipato

Bei meiner Suche nach einer möglichen Alternative zu meinem Homewizard, bin ich auf die Zipabox aufmerksam geworden.

Z-Wave, Zigbee, EnOcean, KNX sind abgedeckt UND ich kann – anders als zum Beispiel beim Wibutler – meine Somfy RTS Geräte weiter betreiben.

Sympatisch ist mir auch der modulare Aufbau. Der folgende Blogeintrag fasst aus meinen Augen die wichtigsten Punkte schon gut zusammen.

Smart Home Alleskönner? Zipabox – spricht Z-Wave, 433Mhz, EnOcean, KNX …

Informativer als die Seite des Herstellers finde ich folgende Seite aus Österreich:
https://www.hometec.at/hersteller/zipato/

Auf der Suche nach einer Raspberry PI Lösung mit Somfy RTS Unterstützung

Ich bin auf der Suche nach einem freien System zur Heimautomatisierung mit Somfy RTS Support. Pilight bietet eine solche Unterstützung – wenn auch nicht im offiziellen Entwicklungszweig. Siehe https://wiki.pilight.org/doku.php/somfy.

Wie in dem zuvor genannten Beitrag schon geschrieben wird, ist die von Somfy verwendete Frequenz von 433,42 Mhz nicht ganz unproblematisch.

Bei meiner Suche im Web habe ich dann das Somfy UNIVERSAL RTS INTERFACE II gefunden. Wie ich finde ist es von der Idee eine tolle Sache, die allerdings auch einige Nachteile hat. Die Anschlüsse sind ehr historisch. Einen deutschen Händler habe ich auf die Schnelle nicht gefunden.

Auf Youtube gibt es folgendes Video dazu:

Alternativ gibt es auch das Somfy ZRTSI, welches eine Brücke zwischen Z-Wave und RTS schlägt. Allerdings ist diese Produkt aktuell auch nicht in Europa verfügbar.

;-(